menu

Unben112annt

So langsam wird´s, Sitzski/Gestell)


Hallo,

heute nun mal einige Bilder von der Entwicklung, Anpassung vom Sitz und dem Gestell. Durch das geringe Budget dauert es eine Zeit, Beginn war Juli diesen Jahres. Auch die Mitarbeiter der Hochschule Karlsruhe fertigen das Teil größtenteils in Ihrer Freizeit an.

Man bin ich Dankbar, weil so ein geniales Teil würde ich nie hinbekommen, so wirds ausschaun, hier ein paar Farbkombis.

sitski9

Unben34annt

Natürlich werden nur hochwertige Materialien, unter anderen Edelstahl, verwendet. Am Anfang wurden Zeichnungen angefertigt, ich habe mich ausgemessen, auch ein Gipsabdruck der Knie wurden gefertigt. Da ich nun doch einige hundert km weiter weg wohne, kann ich nicht mal schnell hinfahren, daher viel über EMails und Anrufe mit dem Leiter Prof. M.Scherge.

Patrik F.

sitski4

Pos

Auch muss der Grad der Behinderung berücksichtigt werden, wieviel ich meinen Schwerpunkt nach vorn verlagern kann, wie schräg ich sitzen darf, wie frei mein Rücken ohne Gleichgewichtsprobleme sein kann und vieles mehr.

Der nächste Schritt ist das Polster für das Bein und die Knie.

Unbenannt

Dies werde ich die Woche zugeschickt bekommen und probiere es aus um Druck-, und Schwachstellen zu erkennen. Ich kann auch den Härtegrad des Polsters noch bestimmen, soll es weicher oder härter werden. Kann schon jetzt sagen, brauche was weiches, viel Muskulator ist halt nicht mehr vorhanden.

Das Polster wird noch ummandelt, nicht wie auf dem obigen Bild  zu sehen ist.

Das Polster wird aus gepresste Kunstfasern angefertigt. Die Fasern werden unter Druck in die Form geblasen. Je nachdem wie hoch der Druck ist, desto steifer wird der Sitz.

Durch die Verwendung von Kunststofffasern ist es möglich, nach dem Pressen durch Wärmeeinwirkung die Form des Sitzes lokal zu ändern, z.b. um Druckstellen zu vermeiden.

Jedenfalls freue ich mich in ein paar Woche nach Karlsruhe oder Freiburg zu fahren um das Sitzgestell testen zu dürfen. Davon werde ich Euch natürlich auch berichten. Auf dem Weg werde ich im Sauerland halten, bei einer Firma Namens ZIPPS Skiwachse. Dort wird mir ein wenig der Umgang/Einstieg mit dem Wachsmaterial gezeigt, dass ist auch vielseitiger als man denkt.

Dann Euch erstmal noch einen schönen Feiertag.

Bis dahin, Aloha Patrik

Unben112annt

Patrik Fogarasi

Über den Autor Patrik Fogarasi

Ich heisse Patrik Fogarasi. Ich bin 38 Jahre alt und lebe in Frankenberg, Nähe Chemnitz. Gebürtig aber aus Dresden. Seit einem Motorradunfall im Jahr 2002 sitze ich im Rollstuhl. Ich liebe es, kiten zu gehen, speziell das Buggykiten und das Kitesurfen. Für mich ist das der genialste Sport überhaupt mit einem sehr großen Suchtpotenzial. Ich sage nur: Freiheit.

Kommentar verfassen

Nach oben