menu

Paralympics Rio 2016


Hallo,

erstmal von mir, natürlich etwas wehmütig nach Rio schauend, viele Grüße an die Sportler, vorallem auch an die Kanuten. Viel Erfolg, gebt Eurer Bestes und genießt die Zeit. Seid stolz auf Euch.

Schaut Ihr auch die Paralympics?

Zur Zeit stehe ich erst so gegen halb 8 auf, von daher schaue ich gern die Übertragungen aus Rio.

Es sind schon interessante tolle Athlethen zu sehen. Und es gab natürlich schon einige Medailien zu bewundern.

Ab Mitwoch gehts bei den Kanuten los, bin mega gespannt und ich hoffe dass es übertragen wird.

Hier ertsmal ein Song für die Spiele in Rio. Finde den so genial, klasse gemacht.

Was ich letztens auch gesehen habe war ein Tischtennisspieler, der mich sehr beeindruckt hat. Ohne Arme zu spielen, wie geht das, schaut her:

 

Es gibt natürlich noch viel mehr zu sehen, drückt mal auf ZDF oder ARD und schaut den Sportlern zu, sie leisten echt einiges und trainieren wie die Profis.

Gute Zuschauerquoten tun dem Parasport bestimmt gut und finde zwischen Olympia und den Paralympics keinen großen Unterschied.

Auch Zuschauer ziehts in die Arenen. Ich hoffe für Brasilien dass Sie nach den Spielen nicht tiefer in ein Loch fallen und vielleicht bewirken ja die Paralympics, dass sich viele an den Sportlern ein Beispiel nehmen, was alles geht und dass man eher nach vorn schauen sollte als zurück.

So dann viel Spaß beim zuschaun, ich bin heut Abend wieder am TV.

Aloha

Patrik

Patrik Fogarasi

Über den Autor Patrik Fogarasi

Ich heisse Patrik Fogarasi. Ich bin 38 Jahre alt und lebe in Frankenberg, Nähe Chemnitz. Gebürtig aber aus Dresden. Seit einem Motorradunfall im Jahr 2002 sitze ich im Rollstuhl. Ich liebe es, kiten zu gehen, speziell das Buggykiten und das Kitesurfen. Für mich ist das der genialste Sport überhaupt mit einem sehr großen Suchtpotenzial. Ich sage nur: Freiheit.

Kommentar verfassen

Nach oben